Kloster Drübeck

Eingetragen bei: Bücher aus dem Kloster Drübeck | 0

Kloster Drübeck | von Gerhard Begrich und Christoph Carstens (31. Oktober 2010) | Broschiert: 64 Seiten | 9,80 EUR


Kloster Drübeck
Kloster Drübeck

9,80 EUR


Das bei Wernigerode (Harz) an der „Straße der Romanik“ in Sachsen-Anhalt gelgende frühere Benediktinerinnen-Kloster Drübeck wurde im Jahr 960 erstmals urkundlich erwähnt. In diesem Großen DKV-Kunstführer werden die Epochen der Entwicklung vom hochmittelalterlichen Frauenstift über die Blütezeit als Kloster und die nachreformatoriche Einrichtung als evangelisches Stift neben der fürstlichen Klosterdomäne dargestellt. Die romanische Klosterkirche und die spätbarocken Anlagen des Stifts sind Schwerpunkte der Betrachtung.

Kloster Drübeck hat viele Gesichter und schafft es dennoch, eine zusammenhängende Geschichte von sakraler Architektur und tausendjähriger Kulturgeschichte zu erzählen. Es beginnt – wie so oft – mit der Erinnerung an eine Klostergründung im 9. oder 10. Jahrhundert, von der nur eine Urkunde und der Ort geblieben sind. Dann folgen große und kleine Bauperioden – die kleinsten eher nur Reparaturen oder Rettungssicherung. Es folgen Klosterreformen, die plötzlich die Architektur durchschlagen. Das alles zeigt Kloster Drübeck fast mit einem Blick. Was bis heute erhalten wurde, hat von Generation zu Gerneration Eingang gefunden in neue Deutungen oder ganz und gar neue Verwendung. Der Große DKV-Kunstführer führt ein in eine Geschichte und Architektur des Klosters und zeigt an den schönsten Stellen des Klosters das Geheimnis von Geschichten, die mit Formen, Steinen, Wegen und Stiegen, Fenstern und Mauern und vielen Spuren erzählt werden.


Autor: Dr. Sc. Gerhard Begrich und Christoph Carstens

Verlag: Deutscher Kunstverlag; Auflage: 1. Auflage 2010 (31. Oktober 2010)

Ausgabe: Broschüre 64 Seiten

ISBN-10: 3422022309

ISBN-12: 978-3422022300

9,80 EUR


Die hier ausgestellten Bücher können Sie in unseren Klosterladen erwerben.

Hinterlasse einen Kommentar