Drübecker Prunkstücke in den USA zu sehen

Historische Gegenstände an das Museum of the Bible in Washington D.C. verliehen

Historische Gegenstände an das Museum of the Bible in Washington D.C. verliehen

Ein wenig leer sieht es in den Vitrinen im Obergeschoss des Äbtissinnenhauses des Evangelischen Zentrums Kloster Drübeck aus. Einige der wertvollen Ausstellungsstücke sind verschwunden. Aber sie wurden nicht gestohlen, sondern verliehen – an das Bibelmuseum der US-Hauptstadt Washington.

Von Jörg Niemann 

Drübeck/Washington ● Wenn gegenwärtig im Kloster Drübeck von den historischen Ausstellungsstücken die Rede ist, dann heitern sich die Mienen der Kloster-Mitarbeiter auf und es schwingt eine Menge Stolz in den Stimmen mit, wenn sie erklären, wo die Stücke geblieben sind. 

„Wir haben einen Großteil unseres Schatzes an das Museum of the Bible nach Washington D.C. ausgeliehen. Dort wird alles im Rahmen einer Ausstellung mit dem Titel ‚Adelige Frauen und die Bibel – Sieben Geschichten aus dem Hause Stolberg‘ ausgestellt“, sagt Gabriele Schmidt, die Vize- Chefin des Klosters Drübeck. Eröffnet wurde die Schau am 30. Juni. Aus Drübeck sind darin einige der wenigen, original erhaltenen Stücke der Klostergeschichte in Washington zu sehen. Dazu zählt die Ordenstracht, die Äbtissin Magdalene zu Stolberg-Wernigerode um 1900 getragen hat. 

Auch der Äbtissinnenstab, der im Jahr 1906 eben dieser Äbtissin vom letzten deutschen Kaiser Wilhelm II. verliehen wurde, gehört zu den Ausstellungsstücken. Es soll sich nach Worten von Gabriele Schmidt um ein sehr seltenes Ausstellungsstück handeln, da solche Stäbe nur sehr selten verliehen worden sind. 

Gabriele Holthuis, die als Kuratorin die Washingtoner Ausstellung betreut, hat in einer E-Mail an Kloster-Geschäftsführer Karl-Heinz Purucker Bilder vom Aufbau und der Eröffnung der Schau übermittelt und dem Kloster für die Leihgaben gedankt. 


Quelle: Volksstimme, 1. August 2018

Fotos (2): Museum of the bible
Foto: Jörg Niemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.